MeditationskurseNews & EventsPresseGlossar
graphic element
Seite DruckenSeite Drucken
Seite SchickenSeite Schicken
Fragen und Antworten
Frage: Was ist der Unterschied zwischen Purusha in der indischen Sprache und dem Heiligen Geist?

Shri Mataji: Purusha ist Gott der Allmächtge. Der Heilige Geist ist seine Kraft, die sich in diesem Universum manifestiert, und die Kundalini in euch ist. Das ist der Heilige Geist. Sie heisst Adi Shakti. Adi Shakti ist die Ur-Kraft.

Frage: Was spürt man körperlich, wenn die Kundalini aufsteigt?

Shri Mataji: Das sage ich euch jetzt: Beim ersten Mal spürt ihr die allesdurchdringende Kraft in Form der Kühlen Brise des Heiligen Geistes aus dem Kopf, und auf den Fingern. Und dann spürt man sie rundherum.

Frage: Was passiert mit dem Atem und dem Herz?

Shri Mataji: Es normalisiert sich.

Frage: ... das ist also nicht die Kundalini?

Shri Mataji: Was sollte denn passieren, ... dass du stirbst? Du hast da etwas gelesen, aber jetzt solltest du es selber sehen. Durch das Lesen kann man nicht überzeugen. Es ist mittelmäßig. Ihr könnt tausende von Büchern lesen, aber ihr könnt eure Selbstverwirklichung nicht durch Bücher erhalten.

Frage: Glauben Sie, dass wir keinen Guru brauchen?

Shri Mataji: Nein, ihr braucht keinen Guru. Nur in dem Sinn, dass nur ein erleuchtetes Licht ein anderes erleuchten kann. Denn wo sind diese richtigen Gurus? Die haben sich alle irgendwo in den Himalayas oder anderen Orten versteckt, und wenn ich ihnen erzähle, sind sie nicht an diesen Leuten interessiert, die keine Sucher sind. Die einzigen Leute, die hier (im Westen) am Markt sind, sind die, die an euren Geldbörsen interessiert sind. Mit viel Überzeugungskraft habe ich einen Guru nach Amerika geschickt, und nach drei Tagen ist er zurückgekommen. Er sagte, er hätte genug von diesen Amerikanern – sie wären schreckliche Leute. Sie verstehen nur Dollars, sie wollen die Realität nicht. Sie haben keine Zeit dafür.

Frage: Kann man die Selbstverwirklichung nur nach einer bestimmten Meditation erhalten, oder kann man die Leute darauf vorbereiten?

Shri Mataji: Wenn man ein Mensch ist, kann man Selbstverwirklichung erhalten. Ihr seid schon darauf vorbereitet, denn Ihr seid Menschen. Aber wenn ihr als Menschen Beschädigungen erfahren habt, dann kann die Kundalini, auch wenn sie aufsteigt, wieder etwas hinunterfallen, wieder etwas aufsteigen ... es wird sich festigen.

Frage: Welche Religion vertreten Sie?

Shri Mataji: Es ist die Religion aller Religionen. Denn es ist die Essenz von allem. Tatsächlich begannen alle Religionen mit der Lebenskraft. All die Inkarnationen und Propheten waren echt und mit der Urkraft verbunden, in absoluter Übereinstimmung. Es ist eine Sache, die in uns völlig koordiniert ist, und sie haben in uns ihren Platz. Aber all diese wunderschönen Blumen, die auf dem Baum des Lebens wuchsen wurden abgebrochen, und jeder sagte: er gehört mir alleine, mir alleine. Diese Blumen sind jetzt tot und hässlich.

Frage: Viele von uns haben gehört, dass es extrem gefährlich ist, die Kundalini zu erwecken.

Shri Mataji: Ja, das sagen sie alle, das ist ihre Ausrede, mein Kind. ... Wenn ich diese Kamera bedienen sollte, wäre das sehr, sehr schwer für mich, es wäre mir zu viel! ... Wenn ich ehrlich bin, sollte ich zugeben, dass ich einfach nichts davon verstehe! Aber ich muss wohl etwas davon (vom Erwecken der Kundalini, Anm. d.Ü.) verstehen, damit ich so positiv darüber sprechen kann.

Frage: Gibt es eine Verbindung zu parapsychologischen Kräften?

Shri Mataji: Nein, ... Parapsychologie beschäftigt sich mit der linken Seite, dem kollektiven Unterbewussten. Man kann diese Phänomene nicht erklären, z.B. in der Luft fliegen, man weiß nicht, was man tut. Wie man heilt, man weiß es nicht. Man ist blind. Man handelt blind.

Aber in Sahaja Yoga, weiß es jedes Kind. Wenn es realisiert geboren ist, weiß es das. Es weiß, welche Chakras der Leute blockiert sind. Wenn sie sehr entwickelte Seelen sind, wissen sie sogar, was die Kundalini ist. Es gibt so viele Kinder, die heutzutage geboren werden, die realisierte Seelen sind. Ihre Eltern sind nicht realisiert, und die verstehen ihre Kinder nicht.

Grosse Heilige werden heutzutage auf der Erde geboren. Solange ihr eure Realisation nicht habt, werdet ihr sie nicht verstehen. Wie kann man Farben mit Blinden diskutieren? Wenn sich eure Augen öffnen, wenn das Licht brennt, könnt ihr alles sehen. ...

Frage: Bedarf es einer bestimmte Reife des Charakters, um die Kundalini zu erwecken?

Shri Mataji: Natürlich, zweifelsohne. Aber diese Reife erlangt ihr durch die Kraft des Spirits. Wenn der Spirit durchscheint, wird die Aufmerksamkeit erleuchtet, dann beginnt ihr in neuen Bereichen zu wachsen.

Ich kann ein Beispiel geben, von einem Vogel, der aus einem Ei kommt. In Sanskrit bedeutet Vogel advija, und eine selbstverwirklichte Person wird auch advidja genannt. Es bedeutet zweimalgeboren. Zuerst kommt der Vogel aus dem Ei, dann versucht er ein bisschen zu fliegen, er erkennt seine Kraft und wird selbstbewusster, breitet seine Flügel aus. Am Anfang kümmert sich die Mutter um das blinde Küken. Sie versteckt sich und ruft den kleinen Vogel, so dass er den Mut fasst zu fliegen. So funktioniert das. ...

Ich hoffe, dass Ihr hier selbst zu wunderschönen Menschen werdet, allmächtig und ruhmreich. Ich bin sicher, ich kann es sehen. Aber seid ehrlich. Seid ehrlich zu euch selbst, und sanft mit euch selbst. Denn ihr seid Sucher und ihr wisst nicht um euere eigene Vergangenheit. Erhaltet den euch krönenden Ruhm. Geniesst den ewigen Segen des Himmels.

Frage: Was ist der Unterschied zwischen Ego und Superego?

Gut. Eine sehr gute Frage. Das Ego ist die Einrichtung, die sich als Ergebnis unserer Aktivitäten als mentales und physisches Wesen in uns entwickelt. Das Superego ist die Einrichtung, die sich aus den Konditionierungen, die wir annehmen, entwickelt. Ich gebe euch ein Beispiel: Angenommen es gibt ein kleines Kind, das von der Mutter gefüttert wird (??); es freut sich. Dann will sie mit ihm ausgehen, und sein Ego kommt hoch und es protestiert. Und dann sagt die Mutter: „Mach das nicht!“, und dann entwickelt sich das Superego. So haben wir diese zwei konträren Einrichtungen in uns. Man kann sagen, das Ego macht uns im Extremfall zum Sadisten, und das Superego zum Masochisten.

Frage: Was genau verstehen Sie unter Selbstverwirklichung oder Realisation? Ist es dasselbe wie Satori?

Nein, nein, nein. SATORI, ja. Aber SATORI ist nicht so eindeutig. Satori is in Ordnung, aber nicht so eindeutig. Die Selbstverwirklichung (Anm.d.Ü), sie ist sehr eindeutig. Christus sagte, ihr müsst wiedergeboren werden. Die Selbstverwirklichung, die ich euch erklären werde, ist ganz klar. Ich habe es euch gestern schon erklärt, aber wenn ihr wollt wiederhole ich es. In der Selbstverwirklichung wird die Kundalini, die Urkraft in euch erweckt, sie beginnt zu pulsieren, und die Kundalini steigt auf. Man kann die Kundalini mit dem nackten Auge sehen, sie kommt bis zum Kopf und hier bei der Fontanelle tritt sie aus und ihr fangt an zu spüren, wie die Kühle Brise aus eurem Kopf kommt. Wenn das Energiezentrum Vishuddi in Ordnung ist, dann beginnt ihr auch die allesdurchdringende Kraft als Kühle Brise des Heiligen Geistes zu spüren.

Ihr werdet auch sehen, dass all die Finger, die mit den sieben Zentren im Körper korrespondieren, - der linken Seite, der rechten Seite -erweckt werden. Und ihr beginnt sie zu spüren. Wenn ihr wissen wollt, was mit euch nicht in Ordnung ist, gebt ein Band eurer Kraft um eure Aura, und spürt es

Denkt an euch selbst. Dann werdet ihr entweder ein Brennen, Taubheit oder die Kühle Brise spüren. Wenn ihr begint das zu spüren, müsst ihr daran entschlüsseln, welches Energiezentrum wodurch blockiert ist.

Jetzt solltet ihr auch wissen, wie ihr euch selbst heilen könnt. Genauso könnt ihr auch andere Personen spüren. Wenn die Kundalini über das Agnya Chakra aufsteigt, welches das Zentrum von Christus ist, fühlt ihr gedankenfreies Bewusstsein. Das bedeutet, ihr tretet in die Gegenwart ein. Und wenn sie durch dieses Zentrum durchdringt, beginnt die Kühle Brise zu fließen. Jetzt könnt ihr jede absolute Frage über jeden stellen, ihr könnt einfach fragen. Wenn ihr wissen wollt, ob es Gott gibt oder nicht, fragt ihr: Gibt es Gott? Egal in welcher Sprache. Denn der Sprache geht immer der subtile Gedanke voraus, der dem Unbewussten bekannt ist. Und so kann man dann Fragen wie diese stellen, jede fundamentale Frage, und bei einem „Ja“, beginnt die Kühle Brise stark zu fließen. Wenn ihr wissen wollt, ob ein Guru echt ist oder nicht, werdet ihr auch davon einen Eindruck bekommen, denn wenn er echt ist, werdet ihr die Kühle Brise spüren, wenn er nicht echt ist, werdet ihr möglicherweise ein Brennen spüren, ja sogar Blasen bekommen.

Ihr fühlt euch vollkommen entspannt und und voller Segen. Alkoholismus und andere Angewohnheiten gehen über Nacht verloren. So viele Dinge geschehen, dass man in einem Vortrag nicht alles aufzählen kann, aber später kann ich euch alles sagen.

Frage: Wenn jemand beide Hände verloren hat, wie kann er dann den Spirit, die Kraft des Heiligen Geistes spüren?

Shri Mataji: Macht euch darüber keine Sorgen. Mach euch hier keine Sorgen um den anderen, nur um euch selbst. Sogar wenn eure Hände nichts spüren, spürt es der Körper. ... Viele Menschen spüren es in den Händen nicht, aber im Körper. Gut?

Frage: Wenn man für die Selbstverwirklichung nicht zahlen kann, wieso sind Sie dann hier? Wer bezahlt das?

Shri Mataji: Ich habe einen Ehemann der dafür zahlt. Und manchmal, wenn ihr wollt, zahlt ihr für meine Reisekosten, aber nicht für eure Selbtverwirklichung. Mein Mann hat immer für mich gezahlt , aber dann haben sich die Sahaja Yogis geschämt, dass ich für ihre Selbstverwirklichung zahlen sollte. Also habe ich gesagt, na gut, manchmal könnt ihr zahlen, für meine Reisen, die Reisekosten, aber ihr bezahlt mich nicht.

Aber diese schrecklichen Gurus verlangen tausende von Dollars. Kennt ihr den, der diese Fliegtechniken lehrt? Er hat so viele Leute in den Ruin getrieben. Die Familien stehen auf der Straße. Sie bekommen Epilepsie und fallen auf der Straße hin. Er bekommt 3500 Pfund für die Woche und gibt euch nur Wasser und gekochte Kartoffeln. Und am letzten Tag die Rinde von etwas. Er sagt ihr müsst leicht sein, um fliegen zu können. Aber warum ihn nicht fragen, dass er zuerst fliegt? Werft ihn vom Turm von Pisa.

Frage: Wenn die Materie nicht die Wahrheit ist, warum hat uns dann Gott geschaffen?

Shri Mataji: Seht ihr, Gott hat uns geschaffen, Adam und Eva am Anfang. Er gab uns Freiheit und sagte uns, wir sollten nicht den materiellen Dingen nacheifern: Versuche, nicht zu viel Wissen über die Materie zu erwerben. - Das ist das verbotene Wissen. Er sagte das sehr klar. Nun wollte er prüfen, ob sie ihre Freiheit, Gott zu gehorchen, nutzen würden. Aber an Stelle dessen folgten sie der satanischen Information, und wollten es wissen. Dieses Wissen wird in Sanskrit Avidya genannt, Nicht-Wissen. Aber sie wählten ihre Freiheit, was kann man machen. Das war die Ursünde. Gott hatte die Vorstellung, uns zu unschuldigen Menschen zu machen, damit wir uns in Unschuld verbreiten und Selbstverwirklichung erhalten. Aber die Menschen wissen leider nicht, wie sie ihre Freiheit nutzen sollen, das sieht man. Wie können sie dann diese erhabene Freiheit erlangen, durch die sie die alles durchdringende Kraft, das Brahma erkennen? ... Also erlaubte er den Menschen in ihren Unternehmungen, mit dem Wissen weiterzumachen, damit sie erkennen, dass sie ihre Freiheit missbraucht haben, indem sie die Lektionen des Lebens lernen. So wie wir heute Atombomben produzieren müssen, man kann das sehen. Aber, auch wenn diese Dinge geschehen, hat Gott trotzdem natürlich seine Aufmerksamkeit auf uns. Er schickte viele Inkarnationen, die uns lehrten, wie wir wenigstens im Zentrum bleiben und nicht in Extreme verfallen können. Aber wir haben nicht auf sie gehört. Wir haben sie vergiftet. Wir haben sie gekreuzigt.

Aber wenigstes könnt ihr mich nicht kreuzigen. Ihr könnt wenigstens mir gegenüber offen sein.

Frage: Ist es notwendig so lange zu reinkarnieren, bis man die Selbstverwirklichung erlangt?

Shri Mataji: Das ist es schon wieder, dieses Nachdenken über die Vergangenheit. Warum sich Sorgen machen? Ihr habt viele Male reinkarniert. Kein Zweifel. Aber jetzt, und das ist der Punkt: An diesem Punkt, wo befindet Ihr euch? Es braucht keine Reinkarnationen, wer soll (die auch) zählen? Warum wollt ihr wissen wie oft ihr vom Stadium der Amöbe bis zu diesem (jetzigen) Stadium reinkarniert habt?

Jetzt müsst Ihr nur zum Spirit werden, erleuchtet. Vergesst die Vergangenheit. Vergesst sie einfach. Und wenn wir anfangen … besonders in Indien, dort fragen sie mich: War ich ein König? War ich das? War ich jenes? Ich sagte, mir ist Geschichte egal. Es war dort ein Junge ... sehr gelehrsam … er kam und fragte mich: Mutter, war ich in meinem letzten Leben Napoleon? Ich sagte: warum?. Er sagte: Auch wenn ich es war, sag es mir nicht, sonst geh ich ins Wasser. Ich sagte: “Nein, aber was veranlasst Dich das zu glauben? Er sagte: “Weil ich sehr ego-orientiert bin, mein Ego ist kolossal groß, und ich kann auch gut zeichnen, und ich denke diese Kombination gibt es nur bei Napoleon.” Ich sagte: Nein, nein, du warst nicht Napoleon, keine Sorge. Er sagte: „Sonst springe ich ins Meer und nehme eine neue Inkarnation.”

Macht euch über diese Dinge keine Sorgen, gut? Das kann zu sehr ablenken. Es ist wie eine große Show, ich gebe es zu: “Was war ich in meinem letzten Leben?”. Jemand sagt: Du warst in Ägypten. Aber was soll es? Ob Ihr in Ägypten oder in Timbuktu wart, was bedeutet es schon? ...

Frage: Gibt es einen Unterschied zwischen Erweckung und Realisation?

Shri Mataji: Ja. Gute Frage. Es gibt einen Unterschied zwischen Erweckung und Realisation. Das ist wahr. Sie (die Kundalini, Anm.d.Ü.) wacht auf, sie steigt auf, und man kann es mit freiem Auge bei vielen Leuten sehen, wenn es ein Hindernis gibt ... Sie durchdringt die verschiedenen Chakras, und man kann das sehen. Bei manchen Menschen bewegt sie sich langsam, sonst dauert es nur einen Sekundenbruchteil. Aber wenn es ein Hindernis gibt, kann man es sehen, und dass die Erweckung stattgefunden hat. Aber erst wenn das Sahasrara durchdrungen ist, das ist die Realisation, wenn ihr die Kühle Brise auf den Händen spürt. Wenn ihr die Kühle Brise nicht auf den Händen spürt, dann müsst ihr sie wenigstens hier spüren (über dem Scheitel, Anm.d.Ü.) Aber manchmal ist dieses Energiezentrum (Vishuddi Chakra, Anm.d.Ü.) bei vielen Menschen in einem schlechten Zustand. Dann fühlt ihr nichts in den Händen, aber ihr müsst es trotzdem hier spüren. Aber trotzdem ist das erst der Anfang, nur ein Keimen.

So wie Christus gesagt hat, dass manchmal Samen auf den hier und dorthin fallen. Genauso ist es. Also ist das Erwecken nicht das Ende sondern erst der Anfang. Es hat begonnen und dann wird die Realisation etabliert. Zuerst, wenn die Kundalini über diese Chakren geht, erreicht man einen Zustand, der „gedankenfreies Bewusstsein“ heißt, wenn im Kopf keine Gedanken kommen. Dies ist einfach zu erlangen. Es ist das Energiezentrum von Christus. (Agnya Chakra, Anm.d.Ü.) Dann geht die Kundalini darüber hinaus. Wenn sie durch alle diese Zentren von Moses und Abraham gegangen ist, dann geht sie durch das Zentrum von Christus. Dann geht sie durch dieses Brahmarandra, die Fontanelle, dann erhaltet ihr eure Taufe, dann fühlt ihr die Kühle Brise in den Händen.

Aber dann kann sie an diese Stellen zurückgezogen werden, wo es ein Problem gibt. Ich habe gesehen, wie die Leute es bei mir einfach so bekommen haben. Es fließt wie ein großer Fluss, eine Flut. Es geschieht einfach. Aber dann manchmal fällt sie zurück. Aber sobald sie einmal erweckt ist, müsst ihr lernen, wie man sie etabliert. Das war eine sehr gute Frage, mein Kind. Ihr müsst darüber wissen.

Frage: Es gibt Denkschulen, die die Erleuchtung als einen statischen Prozess beschreiben. Was Sie aber beschreiben, ist ein dynamischer Prozess.

Shri Mataji: Ja, sie ist nicht statisch. Wie kann das sein? Es ist ein lebendiger Prozess. Siehst du, du wirst kollektiv bewusst, und du wirst das einfach. Siehst du, du wirst wirklich dynamisch, weil dein Bewusstsein eine neue Dimension erreicht hat. Du wirst kollektiv bewusst. Du beginnst andere Personen zu spüren, du beginnst dein Selbst zu spüren, du beginnst die Fähigkeit zu erwerben, die Kundalini zu heben. Ich weiß nicht wie viele Kräfte du erwirbst. Es ist so: Angenommen ihr habt ein riesiges Fernsehgerät, und ich sage euch: da gibt es Musik, und Geräusche und Drama, und ihr sagt: Ich kann aber nichts sehen. ihr bringt das Fernsehgerät her und steckt es an die Steckdose an, und dann seht ihr das Wunder!

So seid ihr auch. Ihr seid wirklich dynamische Individuen ... dynamisch ist nicht das richtige Wort. Es gibt gar kein Wort, das beschreibt, wie ihr beschaffen seid. Ihr seid so wunderschön beschaffen. Sobald ihr an das Stromnetz angeschlossen seid, beginnt all eure Kraft zu fließen. Ohne Ende. Es ist ein Wunder ... so wunderbar. ... Es ist ... ihr werdet so dynamisch. Wenn eine Person, wenn ihr mein Buch kennt „Der Advent“. Eine ganz normale Person .. er war Gärtner. Er erhielt seine Realisation und er hatte nie zuvor eine Kamera in der Hand, er wusste nicht wie man mit einer Kamera umgeht. Er nahm eine Kamera und schoss ein Foto von mir. Und er nahm dieses wunderbare Foto auf. Und seither hat er entdeckt, dass er sehr gut fotografieren kann, dass er gut malen kann, dass er gut singen kann. Ihr werdet so dynamisch und unerschöpflich, immer schöpferischer. Aber die Menschen, so wie sie eben sind, sie verstricken sich ins Ego, verstricken sich ins Superego. Also müssen wir lernen, wie man dies los wird, und ich muss sagen Mohammed war der, der uns eine Menge dazu gelehrt hat, wie man diese Dinge wieder los wird. All diese Dinge sind in das Wissen von Sahaja Yoga eingeflossen in so einem Ausmaß, dass wir dafür wirklich dankbar sein sollten.

Frage: Was ist der Unterschied zwischen Verstand, Bewußtsein, Weisheit und Geist (Spirit)?

Shri Mataji: Seht ihr, das ist ein Thema, das ich später ausführlich diskutieren möchte. Aber der Geist (Spirit) residiert im Herzen, und ist die Reflexion von Gott dem Allmächtigen. Nur wenn ihr den Spirit erkennt, werdet ihr kollektiv bewusst und erkennt das Universelle Wesen, welches Gott ist. Es ist eine einfache Antwort. Etwas anderes ist der Verstand, der schwarze Bereich hier (Gehirn. Anm.d.Übs.),das ist der Verstand... er besteht aus dem konditionierten Bereich, dem Superegeo, und der Intellekt ist auf der anderen Seite das Ego, Herr Ego, all dieses Zeug in uns ist limitierend. Weisheit ist etwas ganz anderes, Weiheit liegt in der Mitte. Es ist etwas ganz anderes. All diese Dinge werde ich euch später noch ausführlicher erklären, gut?

Frage: Könnten Sie noch einmal wiederholen, was Sie über die Handflächen und Finger gesagt haben?

Shri Mataji: Diese Finger, wie ihr sie hier seht, weisen auf die Zentren in uns hin. Wie ihr (auf dem Schaubild, Anm.d.Ü.) seht, hat dieser Finger die gleiche Farbe wie dieses (Zentrum). Wenn ein Finger brennt, oder taub ist, deutet das (...) diese Finger weisen auf diese Zentren hin. (...)

top