MeditationskurseNews & EventsPresseGlossar
graphic element
HOME : Tiefe : SUBTILES SYSTEMMooladhara Chakra
Seite Drucken
Seite Schicken

Das Mooladhara Chakra liegt unterhalb des os sacrum, dem Sitz der Kundalini. Aus ihm entspringt der Ida Nadi, der linke Kanal des Wunsches, welcher Voraussetzung ist, um die Kundalini zu erwecken. Wenn das Chakra erleuchtet ist, verleiht es uns Unschuld und Weisheit. Unschuld gibt uns Freude ohne Bedingungen und ohne Vorurteil, eine Eigenschaft, die kleine Kinder haben. Diese Eigenschaft wird schwächer, wenn mit der Zeit Ego und negative Konditionierungen entwickeln. Glücklicherweise kann diese angeborene Unschuld nie zerstört werden und kommt wieder zu voller Stärke, wenn wir Sahaja Yoga Meditation praktizieren. Sie ist wie die Sonne, die von Wolken verdeckt wird aber wieder mit voller Kraft strahlt, wenn die Wolken vorbeigezogen sind.

Qualität: kindliche Unschuld, Weisheit und Spontaneität, fröhliche Unbeschwertheit, emotionale Stabilität, Selbstachtung und Respekt für andere, Würde, Bescheidenheit

Körperpartien und –funktionen: Ausscheidungs- und Fortpflanzungsorgane, , Fersen, Handwurzeln, Exkretion, Sexualität.

Deität: Ganesha, das göttliche Kind

Anzahl der Blütenblätter: 4

Element: Erde

Symbole: Aum, Logos, Swastika