MeditationskurseNews & EventsPresseGlossar
graphic element
HOME : Tiefe : ESSENZENAUM
Seite DruckenSeite Drucken
Seite SchickenSeite Schicken

Aum war das erste Wort, das durch die Trennung von Shakti und Shiva von Sadhashiva geschaffen wurde.

A repräsentiert das Tamo Guna der Virata, des höchsten Urwesens (Wunsch). Auf der kosmischen Ebene ist das Ishwara und seine Shakti Mahakali. Auf der Ebene des Mikrokosmos entspricht es dem Ida Nadi, der linke Seite des sympathischen Nervensystems; auf mikroskopischer Ebene ist es der Nukleus des Atoms.

U repräsentiert das Rajo Guna der Virata (Aktivität). Auf kosmischer Ebene ist das Hiranyagarbha mit Shakti Mahasaraswati; auf mikrokosmischer Ebene entspricht es dem Pingala Nadi, die rechte Seite des sympathischen Nervensystems; auf mikroskopischer Ebene sind es die Elektronen des Atoms.

M repräsentiert das Sattwa Guna der Virata (Offenbarung), dessen Shakti Mahalaxmi ist. Auf mikrokosmischer Ebene entspricht es dem Sushumna Nadi und dem parasympathischen Nervensystem, auf mikroskopischer Ebene der Wertigkeit des Atoms.

Die Adi Kundalini ist Trigunatmika, das heißt, sie umfasst alle drei Gunas. Die Kundalini vereinigt durch ihr Erwecken A, U und M und schafft AUM.

Nach: Gregoire de Kalbermatten, The Advent.