MeditationskurseNews & EventsPresseGlossar
graphic element
HOME : Tiefe : ESSENZENVirata
Seite Drucken
Seite Schicken

Die Virata ist der universelle Körper Gottes, der Makrokosmos, der die Adi-Kundalini (die Ur-Kundalini), sowie die Chakren, Nadis und göttlichen Archetypen in ihrer kosmischen Urform enthält, welche im menschlichen System reflektiert werden. Die gesamte Schöpfung befindet sich in der Virata. Es ist das Gehirn von Akbar, von Gott dem Allmächtigen, es ist das universelle Bewusstsein.

Das Bewusstsein einer Person ist der mikrokosmische Ausdruck des Bewussteins der Virata, oder des universellen Bewusstseins. Genauso stehen das menschliche Unterbewusste mit dem universellen oder kollektiven Unterbewussten, und das menschliche Überbewusstsein mit dem kollektiven oder kosmischen Überbewusstsein in Verbindung.

Gemeinsam mit der Adi Shakti, der Viratangana, erschafft es das universelle Bewusstsein der Kollektivität, das kosmische Vishuddi Chakra in uns. Die Virata ist als Shri Krishna inkarniert. Die Mahabharata beschreibt, wie sich der kindliche Krishna seiner Mutter, als sie in seinen Mund sah, als Virata offenbarte. Die Bhagavat Gita erzählt, wie er sich vor dem Beginn der entscheidenden Schlacht dem Krieger Arjuna als Virata offenbarte.