MeditationskurseNews & EventsPresseGlossar
graphic element
HOME : Anfang : REINIGUNGSMETHODENVibrationen zuführen
Seite Drucken
Seite Schicken
Zuführen von Vibrationen

Durch den Aufstieg der Kundalini-Energie kann man über dem Kopf die kühle Brise der Kundalini wahrnehmen, und beginnt auf den Händen und im Körper die eigenen Chakren zu spüren. Ist alles in Ordnung, so ist ein gleichmäßig kühler Hauch über den Händen fühlbar. Ist allerdings in einem Chakra eine Blockade vorhanden, so äußert sich diese auf dem entsprechenden Finger oder Körperteil als leichtes Wärme- oder Ziehgefühl.

Um die Blockade zu entfernen, wird die Aufmerksamkeit in das Sahasrara-Chakra über dem Kopf gelegt und die rechte Hand auf das entsprechende Chakra gelegt. Die linke Hand liegt offen in Richtung des Bildes von Shri Mataji, um Vibrationen aufzunehmen. Die Blockade ist dann entfernt, wenn das Ziehen im Finger vorbei ist und sich eine gleichmäßige Kühle einstellt.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang immer auch die Introspektion über das eigene Leben bzw. Lebensstil, um die Ursache für diese Blockade herauszufinden.

Es sind nicht nur die eigenen sondern auch die Chakren anderer Personen spürbar. Um die Vibrationen einer anderen Person zu spüren, reicht es, die Hände zu öffnen und die Aufmerksamkeit auf diese Person zu legen. Es ist auch möglich, den Chakren einer andern Person Vibrationen zuzuführen. Man nimmt auch hier mit der linken Hand Vibrationen auf, mit der rechten Hand werden diese dem Chakra zugeführt. Beide Personen sollen dabei ihre Aufmerksamkeit im Sahasrara hält.